Kolumne

Die Kolumne von Apothekerin Sabine Vollwerth behandelt unterschiedliche gesundheitliche Themen. Sie erscheint 14-tägig immer samstags im Siegerlandkurier.

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Bluthochdruck durch Nährstoff-Mangel?

Liegen die Werte des Blutdrucks regelmäßig bei 140 mmHg systolisch (oberer Wert) und 90 mmHg diastolisch (unterer Wert) oder sogar darüber spricht man vom Bluthochdruck. Dies ist eine sehr ernst zu nehmende Erkrankung, da sie das Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt, Demenz, Nierenversagen und Herz-Schwäche drastisch erhöht. Bluthochdruck entwickelt sich schleichend und ist nicht direkt spürbar. Von Seiten der Schulmedizin gibt es zahlreiche Medikamente, die den Blutdruck senken...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Übergewicht durch falsche Darmflora

Immer wieder verwundert es, dass manche Menschen essen können, soviel sie wollen ohne zuzunehmen und andere schon vom Anblick kalorienreicher Nahrung zunehmen. Die Ursache scheint mehr als bisher vermutet in der Besiedelung des Darms mit Bakterien zu liegen. Mehr als 400 unterschiedliche Bakterienarten leben normalerweise im menschlichen Darm...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Zecken

Kaum ist der Frühling da, werden auch Zecken wieder aktiv. Die in Mitteleuropa am weitesten verbreitete Zeckenfamilie ist die der Schildzecken (Ixodidae). Diese kleinen Spinnentiere ernähren sich von Blut und sind nur 1 bis 7 mm groß. Als Wirte dienen der Zecke zahlreiche Säugetiere, Vögel, Reptilien und der Mensch...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Das trockene Auge

Menschen, bei denen das sog. „Trockenen Auge“ (Sicca Syndrom) diagnostiziert wird, haben vor allem unter einer mangelhaften Benetzung ihrer Augen durch Tränenflüssigkeit zu leiden. Der fehlende Tränenfilm auf dem Auge führt zu Schmerzen, einem Fremdkörpergefühl im Auge, Lichtempfindlichkeit und Sehstörungen...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Darmreinigung

Nach der langen Winterzeit kehrt endlich Licht in den Tag zurück. Viele erleben in dieser Zeit schwere Erkältungen oder auch die echte Virusgrippe. Wenig Licht und die Kälte der Vormonate haben unserem Körper wie jedes Jahr ziemlich zugesetzt. So manche fieberhafte Bronchitis, Mandelentzündung oder auch Erkältung wurde mit Antibiotika behandelt. Diese haben nicht nur Vorteile, sondern bewirken immer auch eine Schädigung der körpereigenen Darmbakterien...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Propolis gegen Lippenbläschen

Das natürliche Kittharz der Bienen zum Schutz ihres Bienenstockes vor Pilzen, Bakterien und Viren wird Propolis genannt. Es wird seit Jahrhunderten als natürliches Heilmittel gegen verschiedene Beschwerden und Krankheitsbilder eingesetzt...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Weniger ist mehr - Fasten bei Krebs

Die nachweislich schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung des Heilfastens ist schon lange in dem Bereich der Rheuma- oder Arthritis- Forschung bekannt. Die positive Wirkung des Fasten 36 Stunden vor und 24 Stunden nach einer Chemotherapie ist jedoch noch relativ unbekannt...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Antibiotika

Keine Medikamenten – Gruppe ist so umstritten wie Antibiotika. Unverzichtbar und teilweise lebensrettend erweisen sie sich bei bakteriellen Infektionen. Ihre Nebenwirkungen machen Patienten kritisch gegenüber Ihrer Anwendung...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Zuviel Zucker

Über viele Jahre wurde eine fettarme Ernährung als „gesund“ gepredigt.Fett und Cholesterin werden immer noch als alleiniger Verursacher von Herz-Kreislauf-Erkrankungen betrachtet. Fettes Fleisch und Butter wurden vom Speiseplan verbannt und dennoch nimmt die Bevölkerung weiter zu...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Super User

Gesunde Haut

Im Winter erlebt unsere Haut extreme Verhältnisse: Nasskalte Witterung mit wenig Sonnenlicht draußen und trockene Heizungsluft in Innenräumen. Es ist kein Wunder, dass Rötungen, Trockenheit oder auch Ekzeme häufiger vorkommen als im Sommer. Unsere Haut ist mit einer Gesamtfläche von etwa zwei Quadratmetern das größte Organ des menschlichen Organismus.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Verunsicherte Eltern

Überfüllte Kinderarztpraxen, wenig schnelle Termine und lange Wartezeiten sind mittlerweile nicht nur im Winter keine Seltenheit mehr. Ausgelöst durch mehr Geburten und Zuwanderung aber auch durch immer weniger Kinderärzte, sind viele Praxen massiv überlastet.Dies führt zu weniger Zeit für die kleinen Patienten und zu viel Frust bei den Eltern.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Vitamin B12 - optimal versorgt?

Vegetarische Ernährung oder auch der Fleischkonsum nur 2 mal pro Woche liegen sehr im Trend.Ohne Frage sind diese Ernährungsformen nicht nur gut für die Tiere in unserer Landwirtschaft, sondern auch für unser Klima. Dennoch gibt es Nährstoffe, die bei diesen Ernährungsformen im Auge behalten werden sollten. Hierzu zählt vor allem Vitamin B12.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Gürtelrose - Attacke von Innen

Sie schlummern über Jahre in unserem Körper und warten auf eine Schwäche unseres Immunsystems: Varizella Zoster Viren. Sie lösen entweder direkt nach der Infektion Windpocken aus oder Jahre später Herpes zoster. Ein intaktes Immunsystem hält Varizella Zoster Viren in Schach und verhindert deren Vermehrung. Tritt jedoch eine Schwächung des Immunsystems durch starke Medikamente, Stress, Ängste oder auch Schicksalsschläge ein, vermehren sich die Viren entlang der Nervenbahnen.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Unruhige Beine

oder auch Restless Legs Syndrom (RLS) ist eine chronische neurologische Erkrankung des Nervensystems. Vor allem in Phasen der Entspannung oder des Schlafes kribbeln, pochen, brennen oder schmerzen die Beine. Es besteht ein kaum beherrschbarer Zwang, die Beine zu bewegen. Massagen oder auch Umherlaufen lindern die Symptome, die auf Dauer zu massiven Schlafstörungen führen.

Schulmedizinisch werden Störungen im Dopamin-Stoffwechsel als Ursache gesehen.Dopamin ist ein Neurotransmitter also ein Botenstoff der Nervenzellen, der unsere Muskelaktivität steuert und damit unsere Bewegung koordiniert.Um die Beschwerden zu lindern, wird Dopamin mit Medikamenten ersetzt.Leider nicht ohne teilweise erhebliche Nebenwirkungen wie Schwindel, Übelkeit, Erbrechen und niedriger Blutdruck.Das Hauptproblem besteht jedoch darin, dass die Medikamente nicht dauerhaft wirken.

Sie verlieren über die Dauer der Anwendung Ihre Wirkung, und die Beschwerden nehmen zu, so dass sogar Autofahren, ein Besuch im Theater oder Kino mit still sitzen nicht mehr möglich ist. Dass die Unruhe der Beine auch mit Nährstoff-Defiziten einhergeht und meistens eine Folge von Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Polyneuropathien, Bandscheibenproblemen ist, bleibt unbeachtet.

Nährstoff-Mängel im Bereich von Eisen, Vitamin D und B-Vitaminen begünstigen die Störungen der peripheren Nerven. Häufig haben Betroffene auch Depressionen und Angststörungen sowie einen großen Energiemangel und eine Reizdarmsymptomatik.Die Dopamin Wirkung in unserem Körper ist abhängig vom Bestand an Eisen.

Besonders Schwangere leiden häufig an unruhigen Beinen, wenn der Eisenspiegel durch die Blutbildung beim Kind erniedrigt vorliegt.  B-Vitamine sind die Grundbausteine für die Bildung von Neurotransmittern wie Dopamin aber auch Serotonin. Wird dann noch der Vitamin D-Spiegel im Körper optimiert, erhöht sich der Dopaminspiegel im Gehirn und die Symptome der unruhigen Beine lassen nach.

Wir beraten Sie gerne!

Ihre Sabine Vollwerth (Apothekerin)

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Eisenmangel

...betrifft ca. 5-10 % der Gesamtbevölkerung in Europa. Er stellt damit eine der weltweit häufigsten Mangelerkrankungen dar.

Ältere Menschen, Kinder im Wachstum, Vegetarier, Schwangere und auch Frauen mit starken Menstruationsblutungen sind leicht von einem Mangel betroffen.Eisen ist ein machtvolles Spurenelement, das sowohl für den Sauerstofftransport in unserem Blut, als auch für den Energiestoffwechsel in unserem gesamten Körper verantwortlich ist. Wird zu wenig Eisen über die Nahrung aufgenommen, kommt es zu den typischen Eisenmangel Symptomen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Haarausfall, Haut- und Schleimhauterkrankungen sowie brüchige Nägel

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Cholesterinspiegel natürlich senken

Noch immer herrscht in der Medizin die Meinung, dass ein erhöhter Cholesterinspiegel die Hauptursache für Ablagerungen in den Gefäßen ist. Bei vielen Ärzten und Patienten überwiegt die Vorstellung, dass an einer Erhöhung des Cholesterins im Blut der Verzehr cholesterinhaltiger Nahrungsmittel schuld sei. Betroffene meiden daraufhin fettreiche Nahrung und sind berechtigter Weise irritiert, wenn nach einer fettarmen Diät mit wenig Cholesterin in der täglichen Nahrung, die Cholesterinwerte im Blut sogar noch ansteigen.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Schlafstörungen

Nichts ist in unserer hektischen Zeit wichtiger, als ein gesunder und vor allem erholsamer Schlaf. Wer nachts keine Erholung findet oder trotz Schlaf gerädert aufwacht, kann seinen Alltag über kurz oder lang nicht mehr bewältigen. Unkonzentriertheit, erhöhtes Stress- empfinden, Ungeduld, Unbeherrschtheit oder auch Aggressionen sind die Folge.Krankheiten wie häufige Infekte, Burnout, Migräne oder Magenschleimhaut-Entzündungen stellen sich ein...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Müde? Gestresst? Antriebslos?

Die Urlaubszeit naht, die lang ersehnten Ferien stehen vor der Tür und der Erholung steht nichts mehr im Wege. Doch manchmal ist es schwer, abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit sowie Energie- und Antriebslosigkeit verschwinden nicht einfach durch einen Urlaub oder längeres Ausschlafen...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Vitamine für die Augen

Nie zuvor waren unsere Augen so gefordert wie heute, und nie zuvor wurden sie so einseitig belastet. Stundenlang sind sie starr auf flimmernde Bildschirme und zwischendurch auf Smartphones gerichtet. Eine Überlastung durch sogenannte oxidativen Stress ist vorprogrammiert. Freie Radikale bombardieren unsere Netzhaut, deren Eingenschutz zunehmend leidet. Durchblutungsstörungen sind die Folge. Schlacken verbleiben im Auge, und auch die Nährstoffversorgung klappt nicht mehr so gut.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Rosacea - wenn die Gesichtshaut blüht

Rosacea ist eine meist ab dem 50. Lebensjahr beginnende Hauterkrankung des Gesichts mit fleckförmigen, teils schuppenden Rötungen sowie entzündlichen Pusteln.

Sie beginnt meist unscheinbar mit Hautrötungen, die bei Hitze, Kälte und emotionalen Stress-Situationen auftreten. Verschlechternde Faktoren können Alkohol, scharfe Gewürze, Kaffee und intensives Sonnenbaden sein. Die feinen oberflächennahen Blutgefäße sind deutlich erweitert, die Haut wirkt sonnenbrandartig gerötet und wird in dieser ersten Form der Erkrankung als „Couperose“ bezeichnet. Im fortgeschrittenen Stadium treten Pusteln, Knötchen sowie Schwellungen auf, die sich im nächsten Stadium entzünden und eitrig degenerieren können. Die Haut ist geschwollen, gerötet und großporig und zeigt Ähnlichkeit zu einer Akne-Erkrankung. Eine wirkliche Ursache der Rosacea ist bis heute nicht bekannt.

Jedoch scheinen Verdauungsstörungen, Durchfall, Verstopfung und falsche Ernährung beteiligt zu sein. Schulmedizinisch werden Salben mit dem Antibiotikum Metronidazol verschrieben, obwohl es sich nicht um Bakterien aus Auslöser handelt.

Geschwächte Haut kann anfallende schädliche Stoffwechselprodukte nicht in gleicher Weise ausscheiden wie gesunde Haut. Es kommt zu einem Säure-Überschuß, der wiederum zu Reizungen, Rötungen und Juckreiz der Haut führen kann. Aus diesem Grund wird eine besondere Pflege notwendig. Diese besteht darin, die Haut mit basischen Pflegeprodukten in ihrer Funktion zu unterstützen. Säuren und Schlacken werden neutralisiert und die Haut beruhigt. Sie ist aufnahmefähig für Nähr- und Pflegesubstanzen, so dass die eigene Regulation der Feuchtigkeits- und Fettversorgung wieder funktioniert.

Mit zunehmendem Feuchtigkeitsgehalt verringern sich erste Fältchen und Rötungen werden blasser. Die Haut kann sich schon nach kurzer Anwendungszeit deutlich entspannen, wirkt frisch, belebt und fühlt sich angenehm glatt an.

Wir beraten Sie gerne!

Ihre Sabine Vollwerth (Apothekerin)

 

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Krebstherapien begleiten

Bei der Diagnose einer Krebserkrankung ist man nur zu sehr geneigt, die Behandlung der Erkrankung allein in die Hände des Arztes oder der Ärztin zu legen, die sich damit auskennt. Meist folgen die nächsten Schritte wie Operation, Chemotherapie und Bestrahlung so schnell, dass eine ausführliche Information über eine sinnvolle Begleitung der Therapie-Schritte oft nicht erfolgt.

Doch schon bevor die anstrengenden Therapien beginnen, leiden viele Krebspatienten unter einem Mikronährstoff-Mangel...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Mit D- Mannose gegen Blasenentzündung

Nahezu jede dritte Frau hat schon mal eine Blasenentzündung erlebt. Die unangenehme und schmerzhafte Infektion der Blase wird meist durch die Darmbakterien Escherichia coli ausgelöst...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Neurodermitis bei Babys und Kleinkindern

Vor allem bei Kindern sind in den ersten Lebensjahren Unverträglichkeiten und Allergien extrem angestiegen. Sie äußern sich zuerst in einem Atopischen Ekzem.

Die Kinder haben Hautausschläge und sehr trockene Haut. Nicht selten tritt Juckreiz auf, der zum Aufkratzen verleitet. Schlafstörungen und Unruhe der betroffenen Kinder sind vorprogrammiert. Bakterien setzen sich auf die Wunden und infizieren die Haut zusätzlich.

Bis zur Pubertät verschwinden die Hautausschläge meist wieder und Heuschnupfen und/oder Asthma manifestieren sich...

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Krankheiten verhindern – Gesundheit erhalten

Viele Patienten merken es Tag für Tag: Die Krankenkassen haben Ihre Leistungen schon lange reduziert und der Hausarzt hat immer weniger Zeit. Doch der Bedarf an Beratung bezüglich der Arzneimittel-Therapie steigt stetig an.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Sanfte Hilfe für die Verdauung

Unser moderner Lebensstil mit Stress und wenig Bewegung bringt häufig Verdauungsprobleme mit sich. Menschen, die beruflich wechselnden Tag-Nacht-Rhythmen ausgesetzt sind, leiden besonders unter Verstopfung. Die Häufigkeit der Darmentleerung schwankt von Mensch zu Mensch.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Darmbakterien für ein gesundes Gehirn

Nach einer aktuellen GfK-Studie haben 52 Prozent der befragten Internetnutzer in Deutschland Angst, ihr Gedächtnis im Alter zu verlieren beziehungsweise geistig weniger fit zu sein. Laut Schätzungen der Deutschen Alzheimergesellschaft sind rund 1,5 Millionen Menschen in Deutschland von einer Demenzerkrankung betroffen.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Hautpflege mal basisch

Die Haut als unser größtes Organ hat viele wichtige Funktionen. Hierzu zählt vor allem die Ausscheidung von überschüssigen Säuren, Giftstoffen und Schlacken. Die Balance unserer Haut wird durch unausgewogene Ernährung, Bewegungsmangel und Stress gestört.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Was bei Erkältung wirklich hilft

Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Kopfschmerzen und ein Gefühl von Abgeschlagenheit — das sind die Symptome, mit denen erkältete Patienten kämpfen. Zwei- bis fünfmal im Jahr kann es Erwachsene treffen, Kinder auch häufiger.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Die Nasennebenhöhlen-Entzündung

Ob akut oder bereits chronisch – die Entzündung der Nasennebenhöhlen betrifft mittlerweile so viele Menschen, dass sie zur Volkskrankheit erklärt werden kann. Ausgelöst durch Viren, die in die Nase eingedrungen sind, zeichnet sich eine Entzündung der Nasennebenhöhlen durch eine verstopfte Nase mit starkem Druckgefühl im Bereich des Kopfes und der Stirn aus.

Weiterlesen ...

Geschrieben von Sabine Vollwerth

Krebstherapien verändern das Aussehen

Krebserkrankung bzw. ihre Behandlung bringen große psychische und körperliche Belastungen und Veränderungen mit sich. Sie beeinträchtigen unseren Körper und vor allem Haut und Haare. Hinzu kommt, dass Operationen Narben hinterlassen und auch notwendige Medikamente Hautreizungen hervorrufen können.

Weiterlesen ...





Auszeichnung

kundenspiegel 2018 kl

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Jetzt anmelden!

Notdienstsuche

Ort oder PLZ:
Apotheken Logo Apotheke Grünes Kreuz