5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Wertung 5.00 (1 Wertung)

Ameisenlaufen, Taubheitsgefühl, Brennen oder Schmerzen in den Beinen sind die typischen Symptome einer Polyneuropathie. Bei dieser Erkrankung haben die Nervenbahnen Schwierigkeiten, Nachrichten richtig weiterzuleiten. Das Gehirn erhält falsche oder keine Informationen, so dass die Muskeln vor allem in den Armen und Beinen nicht mehr stimuliert werden.

Dies kann zu Schmerzen, Taubheitsgefühlen und der Unfähigkeit, die Muskeln zu bewegen, führen. Die Folgen sind starke Schlafstörungen, Gangunsicherheit, Erschöpfung und Depressionen. Die Polyneuropathie kann Menschen in jedem Alter treffen. Man unterscheidet zwischen einem allmählichen Beginn ausgelöst durch Diabetes, Alkoholabhängigkeit, einer Unterfunktion der Schilddrüse, Krebserkrankungen und einem plötzlichen Beginn durch Infektionskrankheiten wie z. B. Borreliose. Auch Autoimmunkrankheiten und Schwermetalle-Belastungen können Nervenzellen schädigen und so Ursache einer Polyneuropathie sein. Nicht selten sind auch Medikamente, wie sie in der Chemotherapie verwendetet werden, bestimmte Antibiotika sowie Statine zur Senkung der Cholesterinspiegels für die Schädigung der Nerven verantwortlich. Für die Regeneration der Nerven ist vor allem ein ausreichend hoher Vitamin B12 Spiegel notwendig. Patienten, die Metformin gegen Diabetes oder auch Magensäureblocker wie Omeprazol oder Pantoprazol einnehmen müssen, sowie Menschen mit chronischen Magen-Darm-Beschwerden entwickeln schnell Vitamin B12 Mangelzustände.

Hier fehlt die Magensäure, um Vitamin B12 aus dem Eiweiß unserer Nahrung herauszulösen. Allein die Einnahme von Vitamin B12 reicht meist nicht aus, um den Mangel auszugleichen. Für die Aufnahme des Vitamins bildet unser Körper einen sogenannten „Intrinsic Faktor“ mit dem Vitamin B12 durch die Dünndarmschleimhaut aufgenommen wird. Bei chronischen Magen-Darm-Beschwerden ist die Bildung des Faktors verschlechtert und die Aufnahme beeinträchtigt. Hier hilft die Vitamin B12 Injektion durch einen Arzt oder die elegantere Variante: die Aufnahme des Vitamin B12 über die Mundschleimhaut durch das Lutschen einer Vitamin B12 Tablette. Hilfreich ist außerdem die erhöhte Zufuhr von Vitamin B6, Folsäure, Magnesium, Glutathion und der alpha-Liponsäure. Für die akute Schmerzlinderung haben sich Salben mit Cayenne Pfeffer bewährt.

 





Auszeichnung

kundenspiegel 2018 kl

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Jetzt anmelden!

Notdienstsuche

Ort oder PLZ:
Apotheken Logo Apotheke Grünes Kreuz