4.75 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Wertung 4.75 (2 Wertungen)

Unsere Haut ist das größte und vielseitigste Organ unseres Körpers. Sie schützt uns, reguliert unseren Wärme- und Wasser-Haushalt, über sie spüren wir Berührung oder auch Schmerz. Als großes Ausscheidungsorgan befreit sie uns von überschüssigem Eiweiß und Schadstoffen. Gerade diese Funktion ist besonders wichtig.

Ob Ekzeme, Neurodermitis, periorale Dermatitis, allergischen Hautreaktionen (Nesselsucht), trockene Haut, Hautrisse oder auch schlecht heilende Wunden - die Ursache ist im Inneren des Körpers zu suchen. Oftmals steckt eine nicht intakte Darmflora oder auch eine Überlastung der Entgiftungsfunktionen im Körper hinter den Beschwerden.

Diese gilt es gezielt zu unterstützen. Hier kommen verschiedene Heilpflanzen sowie auch eine erhöhte Zufuhr von Zink in Frage. Hautprobleme allein mit kortisonhaltigen Salben zu behandeln, blockiert die wichtige Funktion der Ausscheidung und führt nicht selten zu schlimmeren Beschwerden nach dem Absetzen.

Ähnlich verhält es sich mit zahlreichen Pflegehinweisen, die unsere Haut zu einem unselbständigen Organ machen. Die Vorstellung, dass trockene Haut reichhaltige Pflege braucht, ist so nicht richtig. Wer schon mal trockene Haut mit reichhaltiger Pflege behandelt hat, stellt über kurz oder lang fest, dass die Tagespflege, die vorher den ganzen Tag Geschmeidigkeit brachte, schnell nicht mehr ausreicht, um uns ein entspanntes und wohliges Hautgefühl zu geben. Unsere Haut wird noch trockener, neigt zu Rötungen und reagiert mit Juckreiz. Woher kommt das? Die wichtigste Erkenntnis für eine gute Hautpflege ist: Die Haut besitzt eigene Kräfte, sich zu versorgen und zu regenerieren. Eine gute Kosmetik muss sie darin unterstützen, indem sie der Haut die richtigen Impulse gibt. Als Schutzhülle des Körpers ist unsere Haut äußeren und inneren Einflüssen ausgesetzt, die sie schwächen können. Einseitige Reaktionen wie Trockenheit, Feuchtigkeitsmangel oder Fettüberproduktion, aber auch frühzeitige Alterung können die Folge sein. Die Dr. Hauschka Naturkosmetik betrachtet diese sich wandelnden Zustände als vorübergehende Hautbilder und kennt keine Einteilung in gleichbleibende Typen. Indem die Dr. Hauschka Naturkosmetik die Haut als ganzheitliches Organ anspricht und sie in ihren eigenen Rhythmen stärkt, regt sie ihre Eigenaktivität an. Auf diese Weise gelingt es der Haut, sich selbst zu regenerieren und zu ihrem natürlichen Gleichgewicht zurückzufinden.

Probieren Sie es aus! Großer Dr. Hauschka-Beratungstag 3.12. in der Vollwerth-Apotheke.

Ihre Sabine Vollwerth (Apothekerin)





Auszeichnung

kundenspiegel 2018 kl

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Jetzt anmelden!

Notdienstsuche

Ort oder PLZ:
Apotheken Logo Apotheke Grünes Kreuz