Gelenkverschleiß ist nicht nur eine Frage des Alters. Bereits bei etwa jedem zweiten 35-Jährigen zeigen sich Abnutzungserscheinungen oder Schäden an den Gelenken, die sogar schon im Röntgenbild sichtbar sind. Ob nun durch bestimmte Sportarten wie Tennis oder Laufen, einen echten „Knochenjob“ (z. B. Handwerker, Gärtner) oder altersbedingte Abnutzung, die Folgen sind häufig schmerzhaft. Erste Zeichen sind das Knirschen im Gelenk, Anlaufschmerzen nach einer Ruhepause, Schmerzen bei längerem Laufen oder heftige Schmerzen beim Sport...

Ist das Gelenk durch Belastung und Abnutzung bereits angegriffen, entstehen winzige Knorpelsplitter, die eine Entzündungsreaktion hervorrufen. Das Immunsystem aktiviert über eine Kette von Reaktionen Kollagen-abbauende Enzyme, die auch den bestehenden Gelenkknorpel angreifen und ihn zerstören. Ein Teufelskreis beginnt. Die häufigste Form der Gelenkerkrankung ist die Arthrose. Sie ist gekennzeichnet durch die immer dünner werdende Knorpelschicht eines oder mehrerer Gelenke. Wenn sich der Knorpel bei fortschreitender Arthrose immer weiter und schließlich ganz auflöst, dann reiben die beiden Knochenenden irgendwann ungeschützt aneinander.

Im Knochengewebe kommt es infolgedessen zu krankhaften Veränderungen und Verhärtungen. Bewegungen werden immer eingeschränkter und letzten Endes nur noch unter Schmerzen möglich. Die dauerhafte Anwendung von Schmerzmitteln reduziert zwar die Entzündungen und gibt etwas Beweglichkeit zurück, dennoch überwiegen die Nebenwirkungen wie Beeinträchtigung von Magen, Blutdruck und Niere auf Dauer den Nutzen der Medikamente.

Hilfreich sind im Frühstadium, zur Vorbeugung und auch im akuten Entzündungsstadium die Naturstoffe Curcumin, Glucosamin, Chondroitin sowie Vitamin C und die Spurenelemente Mangan und Molybdän. Kombiniert mit einem Bambus-Extrakt, Kollagenanteilen und einer Schwefelverbindung genannt MSM können Entzündungen beruhigt werden und der Teufelskreis der körpereigenen Knorpelzerstörung wird gestoppt. Des weiteren sollte jede/r auf einen ausgeglichenen Vitamin D Spiegel achten, da in verschiedenen Untersuchungen gezeigt werden konnte, dass bei Personen mit Vitamin-D-Mangel (25-OH-D < 20 ng/ml) chronische, schmerzhafte Gelenkerkrankungen wie rheumatoide Arthritis und Osteoarthritis vermehrt auftreten. Zudem zeigten Studien, dass ein guter Vitamin D-Status oder eine höhere Vitamin-D-Einnahme mit einem 2,5 bis 3-fach verminderten Risiko für das Fortschreiten einer Hüft- beziehungsweise Knie-gelenksarthrose assoziiert sind.

Wir beraten Sie gerne!

Ihre Sabine Vollwerth (Apothekerin)

Besuchen Sie uns!

Koblenzer Str. 24, Siegen
Telefon: 0271 / 51843

Mo-Fr 8:30-18:30 Uhr
Sa 08:30-13:00 Uhr

 

Kolumne

29. September

Die Wechseljahre werden von vielen Frauen heute als sehr belastend erlebt.Hitzewallungen, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen, Haarausfall und Gewichtszunahme sind nur einige Beschwerden, die...

Weiterlesen...

08. September

sind feste, kristallartige Ablagerungen, die sich in der Gallenblase oder seltener auch im Gallengang bilden können. Sie entstehen, wenn die Mischung der Stoffe des Gallensaftes nicht mehr im...

Weiterlesen...

14. Juli

Der Schulanfang ist für alle Kinder ein einschneidendes Ereignis.Nach den Sommerferien müssen sie schnell lernen, still zu sitzen und sich zu konzentrieren. Doch Konzentrationsfähigkeit wird uns...

Weiterlesen...

 

Kompetente Beratung!

Wir beraten Sie u.a. zu folgenden Themen:
  • Homöopathie und Naturheilkunde
  • Kosmetik und Hautpflege
  • Begleitung von Chemo- und Strahlentherapie
  • Tiergesundheit
  • Schüßler-Salze
  • Spagyrische Essenzen
  • Aromatherapie mit Ätherischen Ölen
  • Bachblüten
  • Antlitz-Analyse nach Ferronato

Aktuelles

24.09.2018
Vitamin D - Jetzt testen! Nur 24,95 EUR

Lassen Sie Ihren individuellen Vitamin D- Wert über einen Bluttest aus dem Finger bei uns bestimmen. Wir senden Ihre Blutprobe an unser Partnerlabor und beraten Sie nach Eintreffen des Ergebnisses. Gerne vereinbaren Sie einen Termin unter Tel. 0271...

Weiterlesen...

07.09.2018
Darmflora intakt? Jetzt testen!

Mit einem einfachen Stuhltest können Sie die Besiedelung Ihres Darmes mit gesunden, schädlichen Bakterien sowie Pilze untersuchen lassen. Die Probengewinnung erfolgt durch Sie selbst zu Hause. Sie erhalten ein Probenröhrchen und senden die...

Weiterlesen...

09.06.2018
Die richtigen Nährstoffe bei Krebs

Chemo- und Strahlentherapien sind anstrengend und haben Nebenwirkungen. Diese können mit Mikronährstoffen reduziert oder auch verhindert werden. Um diese Wirkung optimal zu erreichen, müssen die Nährstoffe ausreichend hoch dosiert und optimal auf...

Weiterlesen...

19.05.2018
Vitamin D Bluttest - Angebot

Lassen Sie Ihren individuellen Vitamin D- Wert über einen Bluttest aus dem Finger bei uns bestimmen. Wir senden Ihre Blutprobe an unser Partnerlabor und beraten Sie nach Eintreffen des Ergebnisses. Gerne vereinbaren Sie einen Termin unter Tel. 0271...

Weiterlesen...

23.03.2018
Mikronährstoffe für die Augen

Stress, Medikamente, Erkrankungen, Ernährung... zahlreiche Faktoren nehmen Einfluß auf Ihren Nährstoffbedarf. Mit Hilfe eines Fragebogens erstellen wir ein unverbindliches Angebot für Ihre individuelle Ergänzung. Als Granulat hergestellt können...

Weiterlesen...

Jetzt vorbestellen!

Teilen Sie uns vor Ihrem Besuch mit welche Medikamente und andere Artikel Sie benötigen. So können Sie sicher sein, dass alles für Sie bereit steht, wenn Sie uns besuchen!

Zum Formular »

kundenspiegel 2018 kl
Platz 1 beim 6. Siegener Kundenspiegel

Die Vollwerth-Apotheke wurde zum wiederholten Male Branchensieger im Bereich City-Apotheken. Mit einem durchschnittlichen Zufriedenheitsgrad von 92,4 % belegt sie auch 2017 die Top-Position der untersuchten 10 Apotheken in der Siegener Innenstadt.

Weiterlesen

natur und medizin
Wir sind Mitglied bei Natur und Medizin!

Apothekerin Sabine Vollwerth ist Vorstandsmitglied bei Natur und Medizin - Fördergemeinschaft der Veronica Carstens Stiftung

Weiterlesen

kreuz
Philosophie

Eine ganzheitliche Betrachtung des Menschen ist erforderlich, um unseren Körper bei Krankheiten oder Beschwerden wieder ins Gleichgewicht zu bringen.