0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Wertung 0.00 (0 Wertungen)

Kaum ist der Frühling da, werden auch Zecken wieder aktiv. Die in Mitteleuropa am weitesten verbreitete Zeckenfamilie ist die der Schildzecken (Ixodidae). Diese kleinen Spinnentiere ernähren sich von Blut und sind nur 1 bis 7 mm groß. Als Wirte dienen der Zecke zahlreiche Säugetiere, Vögel, Reptilien und der Mensch...

Im ausgewachsenen Stadium haben Zecken 8 Beine und sind vorne mit einem Stechrüssel und Widerhaken ausgerüstet. In Deutschland ist die häufigste Zeckenart der Gemeine Holzbock (Ixodes ricinus). Holzböcke lauern vor allem auf Gräsern, im Laub, auf niedrigen Sträuchern und klettern nur selten höher als 1 m. Sie lieben es warm und feucht. Die gefährlichen Blutsauger sitzen mit Vorliebe überall dort, wo Mäuse, Igel und auch Haustiere wie Hund und Katze unterwegs sind. Zecken sind wegen der Vielzahl an Krankheitserregern, die sie in sich tragen, viel bedrohlicher für unsere Gesundheit, als die heimischen Mücken. So kann schon ein kurzer Stich schwere Folgen haben.

Zu den bekanntesten übertragbaren Krankheiten gehören die Lyme-Borreliose und die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Da es gegen die Borreliose keine Impfung gibt und auch zahlreiche andere Infektionen übertragen werden können, ist eine zuverlässige Zeckenabwehr für Mensch und auch Haustier sehr empfehlenswert. Es gibt immer wieder Menschen und auch Haustiere, die kaum unter Zecken leiden und wiederum welche, die regelrecht heimgesucht werden. Nicht selten ist der körpereigene Geruch dafür verantwortlich. Das alte Hausmittel Schwarzkümmelöl - am besten als Kapsel eingenommen – kann hier bewirken, dass Zecken abgehalten werden. Zur Sicherheit sollte zusätzlich ein zuverlässiger Schutz von außen auf die Kleidung und die Haut aufgetragen werden.

Hier gibt es für Tiere auch natürliche Produkte, die effektiv sind und keine Nebenwirkungen haben. Alle Abwehrmaßnahmen ersetzen nicht das Absuchen des Körpers nach jedem Aufenthalt im Freien. Sollte sich dennoch einen Zecke festgebissen haben, muss diese so schnell wie möglich richtig entfernt werden. Am besten geeignet ist eine spezielle Zeckenzange oder -karte.

Bei unsachgemäßer oder verspäteter Entfernung steigt die Gefahr, dass Erreger von der Zecke auf Mensch oder Tier übergehen.

Wir beraten Sie gerne!

Ihre

Sabine Vollwerth (Apothekerin)

 





Auszeichnung

kundenspiegel 2018 kl

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Jetzt anmelden!

Notdienstsuche

Ort oder PLZ:
Apotheken Logo Apotheke Grünes Kreuz