5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Wertung 5.00 (1 Wertung)

Nicht wenige Frauen haben so starke Monatsbeschwerden, dass sie ihre Periode krank im Bett verbringen müssen. Unterleibskrämpfe und massiven Blutungen beeinträchtigen die Lebensqualität in dieser Zeit erheblich. Nicht selten sind diese starke Beschwerden der Periode mit dem sogenannten Prämenstruellen Syndrom "PMS" gepaart.

Ungefähr 2 Wochen vor dem Periodenbeginn kommt es zu Brustspannen, Kopfschmerzen, Migräne, Heißhunger, Schwitzen, Wassereinlagerungen und vor allem Stimmungsschwankungen. Mit dem Einsetzen der Monatsblutung sind diese Beschwerden sofort verschwunden. Betroffene Frauen lassen sich häufig nur zur Bekämpfung der Beschwerden Hormonpräparate wie die Antibaby-Pille vom Arzt verordnen. Durch die Einnahme von Hormonpräparaten wird die Periode schwächer oder auch je nach Einnahme ganz unterdrückt. Dies bedeutet zwar weniger Beschwerden für die Frau aber eine massive Beeinträchtigung des Körpers. Die Periode der Frau ist eine Entgiftung.Sie fällt um so stärker aus und dauert um so länger je übersäuerter und verschlackter der weibliche Organismus ist. Durch die Hormonzufuhr von Außen kommt es zu verstärkten Einlagerung und einem Rückstau von Schadstoffen im weiblichen Körper.

 

Führen der Lebensstil und vor allem die Ernährung der Frau nicht zum Ausgleich des sogenannten Säure-Basen-Haushaltes werden die Schadstoffe mit Schutzfett ummantelt und mit Wasser verdünnt. Es kommt zur Entstehung von Cellulite und Übergewicht. Neben Figurproblemen kommen auch Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen hinzu, die als Begleiterscheinung die Verschlackung des Körpers anzeigen. Wichtiger als die Einnahme von Hormonpräparaten ist die Änderung der Ernährung und des Lebensstils betroffener Frauen. Erst wenn Organe wie Leber, Darm, Lunge und Niere mit Ihrer Reinigungsfunktion überlastet sind, wird die Periode der Frau als Möglichkeit zur Ausscheidung überschüssiger Säuren genutzt. Die Periode wird stärker, dauert länger und schmerzt mehr. Eine regelmäßige Entsäuerungskur bringt schon sehr schnell Entlastung und kann mit einer Umstellung der Ernährung die Probleme der Periode massiv reduzieren, ohne dass Hormonpräparate notwendig sind.





Auszeichnung

kundenspiegel 2018 kl

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Jetzt anmelden!

Notdienstsuche

Ort oder PLZ:
Apotheken Logo Apotheke Grünes Kreuz