5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Wertung 5.00 (1 Wertung)

Muskelverspannungen, Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Hexenschuss oder auch Migräne und Kopfschmerzen - fast jede/r hat schon mal mit dem ein oder anderen Schmerz zu tun gehabt. Akut auftretende Schmerzen sind ein Alarmsignal unseres Körpers.

Es handelt sich um ein Symptom, das uns auf ein Verletzung oder eine innere Krankheit hinweist. Hier ist es wichtig, die Ursache abklären zu lassen. Wenn ein Schmerz dagegen chronisch geworden ist, hat er seine Alarmfunktion verloren. Durch den ständigen Schmerzreiz bildet sich ein so genanntes Schmerzgedächtnis aus. Die Nerven werden besonders empfindlich und die Schmerzschwelle sinkt. Chronische Schmerzen, die selbst zu einer Krankheit geworden sind, gehören in die ärztliche Behandlung. Leider hält die Schulmedizin oft nur Wirkstoffe bereit, die in der Daueranwendung starke Nebenwirkungen auslösen. Besonders bei Ibuprofen, Acetylsalicylsäure oder auch Diclofenac gibt es sehr schnell Probleme mit dem Magen, der Niere und dem Blutdruck. Chronische Schmerzen werden häufig durch einen Mikronährstoffmangel (d.h. Einem Mangel an Vitamine, Spurenelemente, Mineralien) verstärkt. Mangelzustände an Nährstoffen entstehen durch bestimmte Lebens- und Ernährungsgewohnheiten aber durch Aufnahmestörungen des Darms.

Die Schmerzerkrankung selbst sowie auch verordnete Medikamente sind ebenfalls Nährstoff-Räuber. Viele Betroffene wissen nicht, das ein ausgeprägter Vitamin D Mangel massive Schmerzen in den Muskeln und Knochen auslösen kann. Krämpfe können durch einen Mangel an Mineralien wie Magnesium oder Calcium begünstigt werden. Ein Mangel an B-Vitaminen macht Nervenenden empfindlich und kann zum Beispiel bei Polyneuropathie zu Schmerzen und unruhigen Beinen führen. Diese Defizite werden nicht automatisch im Blutbild beim Arzt untersucht. Eine gute Versorgung mit Mikronährstoffe ist jedoch für einen gut funktionierenden Zellstoffwechsel unerlässlich. In unserem Vortrag „Mit Vitaminen & Mineralien gegen Schmerzen“ haben wir die Fachärztin für Anästhesiologie und Schmerztherapie Frau Debora Rottes aus Siegen eingeladen. Als Orthomolekular-Medizinerin berichtet Sie über wichtige Zusammenhänge zwischen Schmerzen und Defiziten im Vitamin- und Mineralienhaushalt des Körpers.