4.75 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Wertung 4.75 (2 Wertungen)

Am besten 5 x täglich Obst und Gemüse, biologisch, frisch, regional.... Die Anforderungen an eine gesunde Ernährung sind so hoch wie nie zuvor. Dennoch gibt es viele Menschen, die glauben, dass eine ausgewogene Ernährung heutzutage ausreicht, um unseren Körper mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen, die er braucht.

Sicher liefert eine vollwertige Ernährung eine gute Basis. Dennoch gibt es immer wieder Nährstoffräuber, die vielen Menschen nicht bewusst sind. Hierzu zählen vor allem das Rauchen, Alkohol, Stress, Sport und Medikamente. Wer dauerhaft die Antibabypille, Cholesterinsenker, Entwässerungsmedikamente, Cortison, Magensäureblocker oder auch Mittel gegen Diabetes einnahmen muss, kann über kurz oder lang mit erheblichen Defiziten in der Nährstoffversorgung seines Körpers rechnen. Diese sind im Blut nachweisbar. Ein Vitamin B12 Mangel zum Beispiel, der unter Anwendung des Arzneistoffs Metformin gegen Diabetes oder auch eines Magensäureblockers wie Pantoprazol oder Omeprazol zu erwarten ist, kann in einem Blutbild genauso bestimmt werden wie Selen-Defizite, Eisenmangel oder auch Vitamin D Mangelzustände. Der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen sieht jedoch bei einem normalen Blutbild diese Bestimmung von wichtigen Nährstoffen nicht vor. Häufig beschränkt man sich bei chronischen Magenbeschwerden auf die Gabe von Säureblockern und bei Muskel- und Gelenkbeschwerden auf die Wirkstoffe Ibuprofen oder Diclofenac. Wichtige Zusammenhänge mit einem eventuell vorliegendem Vitamin B12 oder Vitamin D- Mangel werden nicht gesucht. Es liegt also am Patienten selbst, Risiken zu erkennen und auf seinen Nährstoffhaushalt zu achten. Heute ist es über unsere Nahrung allein nicht mehr möglich, genügend Vitamin D aufzunehmen. Auch ist der Selen-Bedarf in Deutschland auf Grund der Selen-armen Böden kaum mehr zu decken. Die Beeinträchtigung der Schilddrüsenfunktion kann hier als mögliche Folge gesehen werden. In der Vollwerth-Apotheke bieten wir Ihnen am 4. Februar die Möglichkeit, einen kleinen Einblick in die Versorgung Ihres Körpers mit Vitaminen zu erhalten. Mit einem Tropfen Blut aus dem Finger können wir den Wert der sogenannten „freien Radikale“ messen. Diese aggressiven Stoffwechselprodukte entstehen in jedem Körper und können zu Schäden führen, wenn Ihr Anteil zu hoch ist. Der Test weist nach, wie gut der Körper in der Lage ist, freie Radikale unschädlich zu machen, um sich so vor Schädigungen durch diese zu schützen. Nutzen Sie unser Vorsorge-Angebot und unsere ausführliche Beratung!