Kolumne

Die Kolumne von Apothekerin Sabine Vollwerth behandelt unterschiedliche gesundheitliche Themen. Sie erscheint 14-tägig immer samstags im Siegerlandkurier.

oder auch Restless Legs Syndrom (RLS) ist eine chronische neurologische Erkrankung des Nervensystems. Vor allem in Phasen der Entspannung oder des Schlafes kribbeln, pochen, brennen oder schmerzen die Beine. Es besteht ein kaum beherrschbarer Zwang, die Beine zu bewegen. Massagen oder auch Umherlaufen lindern die Symptome, die auf Dauer zu massiven Schlafstörungen führen.

...betrifft ca. 5-10 % der Gesamtbevölkerung in Europa. Er stellt damit eine der weltweit häufigsten Mangelerkrankungen dar. Ältere Menschen, Kinder im Wachstum, Vegetarier, Schwangere und auch Frauen mit starken Menstruationsblutungen sind leicht von einem Mangel betroffen.

Noch immer herrscht in der Medizin die Meinung, dass ein erhöhter Cholesterinspiegel die Hauptursache für Ablagerungen in den Gefäßen ist. Bei vielen Ärzten und Patienten überwiegt die Vorstellung, dass an einer Erhöhung des Cholesterins im Blut der Verzehr cholesterinhaltiger Nahrungsmittel schuld sei. Betroffene meiden daraufhin fettreiche Nahrung und sind berechtigter Weise irritiert, wenn nach einer fettarmen Diät mit wenig Cholesterin in der täglichen Nahrung, die Cholesterinwerte im Blut sogar noch ansteigen.

Nichts ist in unserer hektischen Zeit wichtiger, als ein gesunder und vor allem erholsamer Schlaf. Wer nachts keine Erholung findet oder trotz Schlaf gerädert aufwacht, kann seinen Alltag über kurz oder lang nicht mehr bewältigen. Unkonzentriertheit, erhöhtes Stress- empfinden, Ungeduld, Unbeherrschtheit oder auch Aggressionen sind die Folge.Krankheiten wie häufige Infekte, Burnout, Migräne oder Magenschleimhaut-Entzündungen stellen sich ein...

Die Urlaubszeit naht, die lang ersehnten Ferien stehen vor der Tür und der Erholung steht nichts mehr im Wege. Doch manchmal ist es schwer, abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit sowie Energie- und Antriebslosigkeit verschwinden nicht einfach durch einen Urlaub oder längeres Ausschlafen...

Nie zuvor waren unsere Augen so gefordert wie heute, und nie zuvor wurden sie so einseitig belastet. Stundenlang sind sie starr auf flimmernde Bildschirme und zwischendurch auf Smartphones gerichtet. Eine Überlastung durch sogenannte oxidativen Stress ist vorprogrammiert. Freie Radikale bombardieren unsere Netzhaut, deren Eingenschutz zunehmend leidet. Durchblutungsstörungen sind die Folge. Schlacken verbleiben im Auge, und auch die Nährstoffversorgung klappt nicht mehr so gut.

Rosacea ist eine meist ab dem 50. Lebensjahr beginnende Hauterkrankung des Gesichts mit fleckförmigen, teils schuppenden Rötungen sowie entzündlichen Pusteln.

Bei der Diagnose einer Krebserkrankung ist man nur zu sehr geneigt, die Behandlung der Erkrankung allein in die Hände des Arztes oder der Ärztin zu legen, die sich damit auskennt. Meist folgen die nächsten Schritte wie Operation, Chemotherapie und Bestrahlung so schnell, dass eine ausführliche Information über eine sinnvolle Begleitung der Therapie-Schritte oft nicht erfolgt. Doch schon bevor die anstrengenden Therapien beginnen, leiden viele Krebspatienten unter einem Mikronährstoff-Mangel.

Nahezu jede dritte Frau hat schon mal eine Blasenentzündung erlebt. Die unangenehme und schmerzhafte Infektion der Blase wird meist durch die Darmbakterien Escherichia coli ausgelöst...

Vor allem bei Kindern sind in den ersten Lebensjahren Unverträglichkeiten und Allergien extrem angestiegen. Sie äußern sich zuerst in einem Atopischen Ekzem. Die Kinder haben Hautausschläge und sehr trockene Haut.

Viele Patienten merken es Tag für Tag: Die Krankenkassen haben Ihre Leistungen schon lange reduziert und der Hausarzt hat immer weniger Zeit. Doch der Bedarf an Beratung bezüglich der Arzneimittel-Therapie steigt stetig an.

Unser moderner Lebensstil mit Stress und wenig Bewegung bringt häufig Verdauungsprobleme mit sich. Menschen, die beruflich wechselnden Tag-Nacht-Rhythmen ausgesetzt sind, leiden besonders unter Verstopfung. Die Häufigkeit der Darmentleerung schwankt von Mensch zu Mensch.

Nach einer aktuellen GfK-Studie haben 52 Prozent der befragten Internetnutzer in Deutschland Angst, ihr Gedächtnis im Alter zu verlieren beziehungsweise geistig weniger fit zu sein. Laut Schätzungen der Deutschen Alzheimergesellschaft sind rund 1,5 Millionen Menschen in Deutschland von einer Demenzerkrankung betroffen.

Die Haut als unser größtes Organ hat viele wichtige Funktionen. Hierzu zählt vor allem die Ausscheidung von überschüssigen Säuren, Giftstoffen und Schlacken. Die Balance unserer Haut wird durch unausgewogene Ernährung, Bewegungsmangel und Stress gestört.

Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Kopfschmerzen und ein Gefühl von Abgeschlagenheit — das sind die Symptome, mit denen erkältete Patienten kämpfen. Zwei- bis fünfmal im Jahr kann es Erwachsene treffen, Kinder auch häufiger.